Schaf drin!

An Wolle als Unterwäsche haben wir uns mittlerweile ja (wieder) gewöhnt, aber es gibt auch mit Ortovox Piz Bernina JacketWolle gefüllte Isolierjacken für die kalte Jahreszeit! Denn Wolle hat hervorragende thermodynamische Eigenschaften. Sie ist leicht, hat ein kleines Packvolumen und beste Isolationswerte. Wollfasern  können bis zu 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Darüber hinaus neutralisiert Wolle schlechte Gerüche und ist sehr nachhaltig – sie wächst zweimal jährlich auf dem Rücken der Schafe nach. Die Schweizer Firma Ortovox füllt mit SWISSWOOL. Hierfür wurden Sammelstellen in vielen, teilweise sehr abgelegOrtovox Piz Boval Jackettenen Schweizer Alpentälern eingerichtet. Zu den Scherzeiten im Frühling können Schäfer ihre Rohwolle dort abgeben und erhalten einen fairen Wollpreis. Die SWISSWOOL Serie stammt aus Europa und wird hier unter geringsten Umweltbelastungen nachhaltig produziert. Der Aussenstoff ist winddicht und wasserabweisend. Die Piz Bernina für Damen hat ein hervorragendes Wärme/Gewichtsverhältnis und eignet sich gut für Touren im Kalten. Der taillierte Schnitt macht sie aber auch in Stadt eine gute Figur. Das Männermodell Piz Boval ist etwas dünner und eine Wendejacke. Je nach Lust und Laune ist mann drei- oder einfarbig!

Icebreaker bietet im Prinzip ähnliche Jacken an: ein Nylon-Icebreker Hyperia JacketAussenmaterial mit einer dauerhaft wasserabweisenden Imprägnierung sorgt für ausreichend Nässeschutz, das eingesetzte Merino Loft stammt von Schafszüchtern, mit denen Icebreaker langfristige Lieferverträge hat, die die Züchter verpflichtet, ethisch einwandfreie Bedingungen bei der Schafszucht einzuhalten. Die Hyperia Hooded Jacket wärmt recht ordentlich, die eng anliegende Kapuze und die elastichen Bündchen schützen vor Zugluft.

Piz Bernina 330 Euro / Piz Boval 280 Euro / Hyperia Hooded Jacket 260 €